19. April 2018

Voller Einsatz für die erste Kulturbühne

Gemeinsam voller Einsatz für die KULTURBÜHNE 2018: Michael Sarbach, OK-Präsident; Kathrin Dörig, Kulturbeauftrage der Stadt Wil und Pascal Mettler, Projektleiter (von links).
Gemeinsam voller Einsatz für die KULTURBÜHNE 2018: Michael Sarbach, OK-Präsident; Kathrin Dörig, Kulturbeauftrage der Stadt Wil und Pascal Mettler, Projektleiter (von links).

Über 100 Kulturschaffenden in nahezu allen Gemeinden der ThurKultur zeigen während sieben Tagen an 74 Veranstaltungen ihr Tun und Können. Eine solche Grossveranstaltung will initiiert, geplant und umgesetzt werden. Doch wann und wo liegen die Wurzeln der KULTURBÜHNE 2018 und wer steckt dahinter?

 

Die Identität der Region stärken und Grenzen überwinden: Das ist eine der Aufgaben der ThurKultur. In enger Zusammenarbeit mit der Kulturkommission der Stadt Wil entstand die Idee einer mehrtätigen Veranstaltung, an der Kulturschaffende unterschiedlichster Couleur teilnehmen und ihr Wirken der breiten Öffentlichkeit präsentieren. Was ihnen einzig gemein sein soll: Die Kulturschaffenden kommen aus einer der 22 Gemeinden der ThurKultur. Diesem Grundgedanken folgend galt es zuerst, ein Organisationkomitee zu formieren, welches sich der erfolgreichen Umsetzung dieser Idee verpflichtet fühlt. Die eigentliche Idee war im Frühling 2016 geboren, über den Sommer wurden Umsetzungsideen gesammelt und Netzwerkpartner gesucht. Im Spätherbst traf sich das OK zur Konstituierung und zur Namensfindung des Grossprojekts. Im Frühling 2017 trat das OK mit der KULTURBÜHNE 2018 anlässlich des Kick-offs an die Öffentlichkeit. Hier zeigte sich erstmals der Lohn der langen Vorbereitungszeit: Über 120 Interessierte besuchten das Kick-off im Stadtsaal Wil. Zu den Interessierten zählen seit Beginn nicht nur Kulturschaffende, sondern auch zahlreiche Vertreter von Vereinen und der ThurKultur-Gemeinden. Die darauffolgenden Projekteingaben zur Teilnahme an der KULTURBÜHNE 2018 überstiegen die Erwartungen des OK bei weitem. Die fruchtbare Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Akteuren war und ist für alle Beteiligten sehr motivierend, das Feuer bei den Mitwirkenden wurde vollumfänglich entfacht. Nun gilt es, diesen Funken zu den Besuchern überspringen zu lassen: Vom 30. April bis 6. Mai 2018 heisst es «Gemeinsam vielfältig», und Besucher, Mitwirkende, Verantwortliche der Gemeinden werden eine enorme Vielfalt an Kulturschaffen entdecken. Und wenngleich man kaum alle Darbietungen besuchen kann, so zeichnen sich schon heute positive Wechselwirkungen ab: Kulturschaffende lernen Gemeindevertreter kennen, Besucher erfahren Neues und Mitwirkende begegnen sich in inspirierendem Umfeld.

Die Kulturbühne ist mehr als nur ein Event. Sie stärkt die Identität der Region und überwindet Grenzen. «Gemeinsam vielfältig» macht einfach Freude.


14. März 2018

Agenda zücken – eine Woche voller Kulturbühne 2018

Um es vorweg zu nehmen: Studiert man das Programm der «KULTURBÜHNE2018», so lohnt es sich, gleichzeitig den Terminkalender zur Hand zu haben – denn so viel Kulturschaffen während einer Woche gab es bisher in der Region noch nicht. In nahezu allen Gemeinden der 22 ThurKultur-Gemeinden präsentieren über 100 Kulturschaffende an 74 Veranstaltungen ihr Tun und Können. Die gezeigte Palette an Darbietungen und Ausstellungen reicht von bildender Kunst und Literatur über Musik bis zu Theater und Gesang. Auch ein kulinarisches Angebot wird nicht fehlen. Die «KULTURBÜHNE2018» ist eine äusserst eindrückliche Demonstration kulturellen Reichtums, welchen es in der Region der ThurKultur gibt. Diesen Reichtum an kultureller Vielfalt sichtbar zu machen, haben sich ThurKultur und die Kulturkommission der Stadt Wil zum Ziel gesetzt. Aus dieser Idee entstand die «KULTURBÜHNE2018», die sich nun erstmals unter dem Motto «gemeinsam vielfältig» der breiten Öffentlichkeit präsentiert. ThurKultur hat die Aufgabe, die Identität der Region zu stärken und Grenzen zu überwinden. Und genau das macht die «KULTURBÜHNE2018».

Will man in diesen grenzüberwindenden Kulturgenuss kommen, heisst es jetzt: Agenda zücken und sich einen Plan für die Woche vom 30. April bis 6. Mai zurechtlegen. Vielleicht seine Besuche in A wie Aadorf anfangen und Ende Woche in Z wie Zuzwil beenden? Angebote dafür gibt es ausreichend!


Februar 2018

Programm fertig – nur noch wenige Wochen bis zum Start

Es ist vollbracht: Das Programmbooklet ist fertiggestellt! Es widerspiegelt die immense Vielfalt an Kultur und kulturellen Angeboten, die es in der Region gibt. Wer nicht warten mag, bis er oder sie das gedruckte Programm in den Händen halten kann, hat hier die Möglichkeit, sich das prächtige Programm anzuschauen und herunterzuladen. Wir freuen uns schon heute auf die gedruckte Ausgabe – und dann schon bald auf den Start der KULTURBÜHNE2018.

Das Booklet zum Downloaden

Download
KB_BOOKLET_WEB_180125.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.9 MB

Der Flyer zum Downloaden

Download
FLYER_A5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

Das Plakat zum Downloaden

Download
PLAKAT_A3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB


Der Kulturbühne2018-Würfel auf seiner Reise durch die beteiligten Gemeinden


23.10.2017

Enorme Beteiligung an der Kulturbühne 2018

Von A wie Aadorf bis Z wie Zuzwil: In nahezu allen der 22 Thurkultur-Gemeinden präsentieren über 100  Kulturschaffende anlässlich der „Kulturbühne 2018“ ihre Werke und ihr Wirken. „Gemeinsam vielfältig“ ist das Motto, der Kulturbühne 2018, die vom 30. April bis 6. Mai 2018 stattfindet.

 

„Wir sind sehr positiv überrascht, dass sich über 100 Kulturschaffende zur Teilnahme an der Kulturbühne 2018 entschlossen haben“, sagt Projektleiter Pascal Mettler. „Diese enorme Resonanz widerspiegelt die grosse kulturelle Vielfalt der Region – und dieser eine gemeinsame Plattform zu geben, ist genau unser Ziel!“ Bildende Kunst, Literatur, Kulinarik, Musik Theater und Gesang: Die gezeigte Palette an Kunst und Kultur ist eine Gesamtschau, welch kulturellen Reichtum es in der Region der Thurkultur gibt. „Was uns auch freut, ist, dass sich zum Teil Künstlerinnen und Künstler zum gemeinsamen Auftritt entschlossen haben“, so Pascal

Mettler weiter, „das ergibt eine tolle Spannung – nicht nur für die Betrachter und Zuhörer, sondern auch für die Kunstschaffenden selber.“ Zusätzlich gibt es zahlreiche Einzeldarbietungen wie Ausstellungen, Konzerte und vieles andere mehr. Anfang 2018 steht das vollständige Programm Kulturbühne 2018 für die Öffentlichkeit bereit. Will man in diesen umfassenden Kulturgenuss kommen, heisst es dann: Agenda zücken und sich einen Plan für die Woche vom 30. April bis 6. Mai zurechtlegen. Vielleicht seine Besuche in A wie

Aadorf anfangen und Ende Woche in Z wie Zuzwil beenden? Angebote dafür gibt es ausreichend!

Eine Bildauswahl/Bildlegende:
Stellvertretend für die über 100 Kulturschaffenden: Jugendband Tägerschen-Tobel, „Kultur i dä Schmittä“
Bazenheid sowie der Männerchor Ettenhausen – sie alle freuen sich ihr vielfältiges Können zu zeigen.


15.03.2017

Kick-off für die Kulturbühne 2018

Das war ein Kick-off! Gegen 120 Interessierte haben sich gestern Abend in der Stadthalle Wil über die Kulturbühne 2018 informiert. Es war eine gute Stimmung, das Interesse gross und wir sehen einer kreativen und erfolgreichen Veranstaltung entgegen. Gemeinsam vielfältig – der Start dazu ist gelungen.


22.12.2016

Vorhang auf für die „Kulturbühne 2018“

Herzlich willkommen bei der „Kulturbühne 2018“ – der Plattform, wo vom 30. April bis 6. Mai 2018 eine Woche der Kultur stattfinden wird. Alle Bewohnerinnen und Bewohner der 22 Gemeinden aus dem Gebiet der Thurkultur sind eingeladen, Teil dieser Kulturbühne zu sein. Zeigen Sie, was Sie können. Zeigen Sie, was Sie tun. Zeigen Sie gemeinsam mit anderen, wie vielfältig Sie sind.

 

Denn Hand aufs Herz: Die Region von Aadorf, Bettwiesen, Bichelsee-Balterswil, Braunau, Eschlikon, Fischingen, Jonschwil, Kirchberg, Lommis, Münchwilen, Niederhelfenschwil, Oberbüren, Oberuzwil, Rickenbach, Schönholzerswilen, Sirnach, Tobel-Tägerschen, Uzwil, Wängi, Wil, Wilen bei Wil bis Zuzwil ist wirklich reich an kultureller Vielfalt, die gezeigt werden darf.

 

Diesen Reichtum wollen wir sichtbar machen und laden die Kulturschaffenden ein, ihr Tun und Wirken zu präsentieren. Wir laden auch ein, gemeinsam Kulturanlässe zu veranstalten. Die Musikgesellschaft gestaltet mit dem Männerchor einen Musik-Sing-Abend. Oder bildende Künstler stellen gemeinsam aus. Oder ein Schriftsteller liest an einer Stubete der Trachtengruppe aus seinem neuen Roman vor.

Kurz: Der Vorhang der Kulturbühne ist offen – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

 

Wir freuen uns auf Sie, auf Ihre Ideen und auf das Sichtbarmachen, wie vielfältig wir gemeinsam sind.

 

PS

Notieren Sie sich schon heute Dienstag, 14. März 2017 – an diesem Abend laden wir Sie zur Startveranstaltung der „Kulturbühne 2018“ in den Stadtsaal Wil ein.